top of page

TTE® Kunstrasenplatz
Umweltfreundliche und flexible Bautechnik

TTE® repräsentiert eine clevere Trag-, Trenn- und Entwässerungsschicht, die für eine ausgezeichnete Ebenflächigkeit und zügige Wasserableitung sorgt.

Der modulare Schichtaufbau ermöglicht eine schlanke Konstruktion und eine unkomplizierte, schnelle Installation. Nachhaltigkeit bildet dabei das Grundprinzip in allen Phasen des Produktlebenszyklus.

rasenplatz 1.png

Verbundplatte für Lasten:
Kombination von Tragschicht und Drainagesystem

Bei herkömmlicher Bauweise entsteht ein erheblicher Aufwand durch den üblichen Bodenaustausch sowie den Einsatz von Tragschichten und Drainagesystemen. Der verdichtete Aufbau weist lediglich eine begrenzte Wasserdurchlässigkeit auf, weshalb Starkniederschläge über Entwässerungseinrichtungen abgeleitet werden müssen. Eine hohe Tragfähigkeit des Bodens ist nicht primär für die Spieler erforderlich, sondern dient in erster Linie dazu, den Belastungen schwerer Baumaschinen wie Fertiger während der Bauphase standzuhalten.

Unsere lastverteilenden Verbundplatten mit kraftschlüssigem Verbundsystem haben sich nachweislich als Ersatz für die herkömmliche Schottertragschicht bewährt. Darüber hinaus entfällt der Bedarf für einen Bodenaustausch, und es wird eine hohe Ebenflächigkeit gewährleistet.

Der Hohlraumspeicher in den Gittern fungiert als flächige Drainage mit einem Volumen von etwa 50 Litern pro Quadratmeter, wodurch Regenwasser direkt unter dem Kunstrasen aufgenommen und zwischengespeichert wird. Dadurch wird eine wetterunabhängige Bespielbarkeit des Rasens erreicht.

Der dynamische Aufbau ermöglicht einen optimalen Abbau von Kräften und eine effiziente Rückgabe von Energie, wodurch ein gutes Ballverhalten gewährleistet ist. Durch die Verhinderung von Nachverdichtung der Fläche wird ein hoher Spielkomfort mit langfristiger Qualität sichergestellt. Dieses System gewährleistet eine dauerhafte Entwässerung sowie eine gleichbleibende Ebenflächigkeit und konstante Spieleigenschaften.

Unser lastverteilender TTE®-Kunstrasenplatz bietet eine Lösung für unterschiedlichste Bodenbedingungen, sei es beim Neubau, der Umwandlung von Naturrasen in Kunstrasen oder der Umgestaltung eines Tennenplatzes zu Kunstrasen. Besonders in Fällen von inhomogenen und schlecht tragfähigen Untergründen, hohem Grundwasserstand, Altlasten und in Schutzgebieten erweist sich TTE® als äußerst vorteilhaft.

rasenplatz 3.png
Der Schneeschuheffekt

Die kraftschlüssige Verbindung und die herausragende Druck- sowie Verformungsstabilität der TTE®-Elemente gewährleisten eine flächige Lastverteilung, die langfristige Ebenflächigkeit ohne die Notwendigkeit einer Tragschicht ermöglicht.

  • Lastverteilung

  • ohne mineralische Tragschicht und Bodentausch

rasenplatz 4.png
Allwetterplatz

Die geringe Verdichtung des Untergrundes gewährleistet eine hohe Versickerungsleistung, die eine wetterunabhängige Bespielbarkeit ermöglicht. Niederschlagswasser wird direkt in die Flächendrainage geleitet, wo es zeitverzögert versickert oder horizontal abgeführt wird.

  • schnelle Einleitung in Flächendrainage

  • dauerhaft wasserdurchlässig durch geringe Verdichtung

rasenplatz 5.png
Nachhaltiger Spielkomfort

Durch einen dynamischen Aufbau wird ein optimaler Abbau von Kräften, eine minimale Rückgabe von Energie und ein erstklassiges Ballverhalten ermöglicht. Der Schutz vor Nachverdichtung der Fläche gewährleistet einen dauerhaften Spielkomfort bei gleichbleibender Qualität.

  • idealer Kraftabbau und Ballreflexion

  • dauerhaft stoßdämpfend

Umweltbewusste Baumaterialien –
für eine verantwortungsvolle Nutzung
von Umwelt und Grundwasser

Trotz eines wandelnden Bewusstseins im Bau von Kunstrasenplätzen wird im traditionellen Ortseinbau weiterhin auf gebundene SBR-Granulate als Elastikschicht oder elastische Tragschicht gesetzt. Diese Granulate sind aufgrund ihrer enthaltenen Schadstoffe bedenklich für den Boden und das Grundwasser. Zudem gestaltet sich die Trennung und Entsorgung von Gemischen und Verbundstoffen aus Natur- und Synthetik-Materialien äußerst problematisch. Die Verwendung von Gummigranulaten zur Verfüllung von Kunstrasen steht zu Recht aufgrund möglicher Mikroplastikeinträge in der Kritik.

Unser TTE® Kunstrasen bietet nicht nur während der Bauphase eine nachhaltige Lösung, sondern setzt auch in puncto Materialkomponenten auf Umweltverträglichkeit und -bewusstsein. Wir verwenden ausschließlich Natursand oder Sand-Naturkork-Mischungen für die Verfüllung des Rasens. Eine vorgefertigte Elastikmatte aus recyceltem PE-Schaum ist sowohl umweltfreundlich als auch leicht einzubauen, ohne aufwendigen Maschineneinsatz. Das TTE®-System wird zu 100 % aus Post Consumer Recycling (Gelber Sack / Grüner Punkt) aus heimischen Haushalten hergestellt und trägt somit maßgeblich dazu bei, Materialkreisläufe zu schließen und CO2-Emissionen zu reduzieren – ein Weg in eine nachhaltige Zukunft. Die Umweltneutralität wurde von unabhängigen Stellen bestätigt. Derzeit erfolgt die Verifizierung einer Umweltproduktdeklaration durch das Institut für Bauen und Umwelt IBU für das gesamte TTE®-System, die die CO2-Bilanz im gesamten Produktkreislauf abbildet. Alle Systemkomponenten lassen sich problemlos und rückstandsfrei demontieren und können größtenteils recycelt oder sogar wiederverwendet werden.

Wirtschaftlich & umweltschonend
  • geringer Material-und Bauaufwand

  • kein Bodentausch

  • keine weiteren Entwässerungs­maßnahmen

  • Eigenleistung möglich (z. B. Vereine)

TÜV-zertifizierte Qualität
  • hohe Belastbarkeit und Langlebigkeit

  • UV-stabil

  • umweltneutral

  • witterungs- und chemikalienbeständig

Beitrag zum Umweltschutz
  • Schutz des natürlichen Boden- und Wasserhaushaltes

  • geringer baulicher Eingriff zum Schutz unserer Ressourcen

  • nachhaltige Produktkomponenten aus Recyclingmaterial oder Naturstoffen

Aufbau

rasenplatz 1.png

3 Schritte zum TTE®-Kunstrasenplatz

rasenplatz 6.jpeg
1. GEOGITTER auf Splitbettung
rasenplatz 7.jpeg
2. TTE®-System
rasenplatz 8.jpeg
3. Kunstrasen auf Elastikmatte
Beachvolleyballplatz Altenmarkt 20070524 (3).JPG
bottom of page